JetPeel™

Premiumbehandlung für Tiefenreinigung & Revitalisierung der Haut

BERÜHRUNGSFREI. 
NADELFREI.
TIEFENWIRKSAM.

Premiumbehandlung für Tiefenreinigung & Revitalisierung der Haut

Was ist JetPeel?

JetPeel ist eine schonende und dabei hocheffektiv wirksame medizin-kosmetische Behandlung zur Revitalisierung und Regenerierung der Haut durch ein hochmodernes spitzentechnologisches Gerät. Wie der Name andeutet, basiert diese patentierte Technologie auf dem Düsenjet-Prinzip, bei dem aus mikroskopisch kleinen Düsen ein Wasser-Sauerstoff-Gemisch in einer Geschwindigkeit von 720 km/h berührungsfrei und nicht-invasiv (daher völlig schmerzfrei) auf die Haut auftrifft. Durch die Dehnung der Wasserkanäle der Haut (Aquaporine) gelangen hochpotente Wirkstoffe bis tief in die Dermis und wirken dort intensiv.  Durch das Gas-Wirkstoff-Gemisch fühlt sich die Behandlung kühlend und erfrischend an.

Die Wirksamkeit dieser Behandlungsmethode wurde in mehreren aufwändigen Studien wissenschaftlich nachgewiesen und bestätigt. JetPeel ist in der Lage, innerhalb kürzester Zeit eine deutlich sichtbare Verjüngung der Haut ohne Ausfallzeit zu erzielen.

Wodurch hebt sich JetPeel von anderen Peeling-Methoden (z. B. Mikrodermabrasion) und anderen Geräten hervor?

Im Gegensatz zu anderen Peeling-Methoden und Geräten wurde JetPeel auf der Basis medizintechnischer Apparate zur Wundreinigung im Operationssaal entwickelt. Es ermöglicht eine schonend-sanfte – dabei sehr effektive – Behandlung, bei der die Schutzbarriere der Haut erhalten bleibt, während die in die Haut eingeschleusten Wirkstoffe tiefer in die Haut, bis in die Dermis, eindringen und intensiver wirken als bei herkömmlichen Geräte. Aus diesem Grund ist JetPeel auch für die Behandlung sehr empfindlicher Haut geeignet. Die Behandlung mit JetPeel zeichnet sich auch durch ihre Nachhaltigkeit aus: die Aktivierung der Kollagenbildung wird durch den hervorgerufenen „Lerneffekt“ zur einer dauerhaften und natürlichen Aktivität der Haut, die dadurch revitalisiert und regeneriert wird.

Wie wirkt das JetPeel-Verfahren?

Bei der patentierten JetPeel-Technologie treffen hochaktive Wirkstoffe - beschleunigt durch eine spezielle Düse - in einem Gemisch aus Gas und Wasser berührungsfrei auf die Haut und dringen tief bis in die Dermis ein. Völlig schmerzfrei wird dadurch eine sanfte Abtragung der oberen Hautschicht ermöglicht (Exfoliation), während zur gleichen Zeit Sauerstoff bis in die tiefen Schichten der Haut eingeschleust wird (Hydroporation). Somit stellt das JetPeel-Verfahren eine schonend-effektive Hautverjüngungsmethode dar und kombiniert Tiefenreinigung mit Massage und Anregung der Durchblutung der Haut. 

Wie läuft eine Behandlung ab?

Nach der Reinigung von Gesicht, Hals und Dekolleté wird die Haut mit dem patentierten JetPeel-Handstück bearbeitet, das über kleine Düsen das Gas-Wasser-Gemisch verteilt. Im zweiten Behandlungsschritt werden hochdosierte Substanzen wie Hyaluronsäure oder Vitamine tief in die unteren Gewebsschichten eingeschleust. Dies gelingt besonders gut, da die Haut nach der JetPeel-Behandlung deutlich aufnahmefähiger ist.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Behandlung dauert je nach Größe des Behandlungsareals zwischen 30 und 90 Minuten.

Mit welchen Ergebnissen kann gerechnet werden?

Unmittelbar nach der Behandlung sind bereits erste positive Resultate sichtbar: es kommt zur Glättung feiner Fältchen und zu einem erheblich frischeren und jugendlich strahlenden Hausausdruck. Langzeiteffekte sind nach vier bis sechs Sitzungen zu erwarten.

Welche Körperstellen können mit JetPeel behandelt werden?

Behandelbar sind  Gesicht, Hals, Dekolleté sowie die Hände. 

Für wen eignet sich das JetPeel-Verfahren?

Die Behandlung ist für jeden Hauttyp und in gleichem Maße für Frauen und Männer geeignet.

Ist die JetPeel-Behandlung schmerzhaft?

Die JetPeel-Behandlung erfolgt durch ein berührungsloses, nicht-invasives Verfahren und ist daher absolut schmerzfrei. Auf sanfte und bemerkenswert effektive Weise werden hochaktive Wirkstoffe in die Haut geschleust und eine porentiefe Reinigung kombiniert mit einer Lymphdrainage ermöglicht.

Wie oft sollte die JetPeel-Behandlung durchgeführt werden?

Für ein bestmögliche Ergebnis sind in der Regel vier bis sechs Behandlungen bei einem empfohlenen Abstand von zwei Wochen notwendig. Anschließend ist eine monatliche Behandlung ausreichend.

Muss mit Ausfallzeiten gerechnet werden?

Nach der JetPeel-Behandlung kommt es zu keinen Ausfallzeiten. In seltenen Fällen können vorübergehende Rötungen, Schwellungen oder Irritationen auftreten.

Was ist nach der JetPeel-Behandlung zu beachten?

In der Regel ist nach der JetPeel Behandlung nicht mit Ausfallzeiten zu rechnen. Es wird jedoch empfohlen, direkte Sonneneinstrahlung und starkes Schwitzen z. B. durch Sport oder Saunagang in den ersten 1 bis 2 nach der JetPeel-Behandlung zu vermeiden. Während und nach einer Behandlungskur sollte  tagsüber unbedingt Produkte mit einem Lichtschutzfaktor verwendet werden.
 
Nach der Behandlung sollten Sie Ihre behandelte Haut mit speziell wirkenden Produkten pflegen. Unerwünschte  Hautreaktionen nach der Behandlung klingen in der Regel innerhalb weniger Stunden ab, kommen aber sehr selten vor. Hierzu werden Sie in einem Vorgespräch  vor der Behandlung selbstverständlich ausführlich aufgeklärt.

Welche Risiken, Nebenwirkungen und Komplikationen bestehen?

Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Selbst empfindliche und zu Allergien neigende Haut kann bedenkenlos behandelt werden, da bei dem Verfahren hauptsächlich Kochsalzlösung zum Einsatz kommt. 

Welche dermakosmetischen Behandlungen sind möglich?

Anti-Aging (auch für Hände), Exfoliation, Hautbildverbesserung, Hautebenheit, Hautglättung, Hautreinigung, Hautstraffung, Hauterneuerung, Hautverjüngung, Hydroporation, Lymphdrainage, Massage, Narbenverfeinerung, pH-Management, Porenverfeinerung, Tiefenreinigung.

Wann kann nicht mit JetPeel behandelt werden?

Kontraindikationen sind akute Urtikaria (Nesselsucht), Schwangerschaft oder Stillzeit, sowie Krebserkrankungen. Auf dem Behandlungsareal dürfen sich keine offenen Wunden, Ekzeme, infektiöse Hauterkrankungen, entzündete Haut, Hauttumore, kein frisches Tattoos oder frisches Permanent-Make-up sowie kein aktiver Herpes befinden. Außerdem ist eine Distanzzeit von zwei Wochen zu Botox, Hyaluron-Fillern u. a. einzuhalten. Ich berate Sie in einem ausführlichen Vorgespräch gerne.

Klinische Studien und Veröffentlichungen zum JetPeel

Der JetPeel™ stützt sich auf umfangreiche Forschung und klinische Studien.
 
Mittels biophysikalischer Messmethoden und standardisierter Fotografie wurde unter der Leitung von Professor Dr. med. Martina Kerscher und Dr. Meike Streker eine Wirksamkeitsanalyse der Hydroporation mittels der JetPeel-Dermalinfusion durchgeführt an der Universität Hamburg, Abteilung Biochemie und Molekularbiologie, Fachrichtung Kosmetikwissenschaft. Die  Ergebnisse der Analyse bestätigen nach sechs Anwendungen eine Verminderung der Faltentiefe und eine Verbesserung der Hautelastizität. Die Auswertung Probandenfragebögen ergab hinsichtlich des Hautgefühls, des Glows sowie der Ausprägung der Falten und der Hautglätte eine sehr hohe Probandenzufriedenheit.
 
Prof. Dr. med. Uwe Paasch vom Universitätsklinikum Leipzig führte eingehende histologische (feingewebliche) Untersuchungen zu den Eindringtiefen von  H2O, Vitamin und Hyaluronsäure durch Hydroporation und Pneumoporation mittels JetPeel durch und konnte in mehreren Studien die Tiefeneindringung der Wirkstoffe nachweisen. JetPeel stellt damit eine vollkommen neue Art der tiefenwirksamen Behandlung dar.